Wir bilden aus!

Wir bilden aus!
16. Juli 2019 ccds

Wir bilden aus!

Der Eichenhof ist einer der wenigen Islandpferdebetriebe der mit fünf Sternen des IPZV ausgezeichnet ist. Seit 2008 halten wir mit kontinuierlicher Verbesserung ebenfalls das Gütesiegel der FN in den Bereichen Ferienbetrieb, Pensionsbetrieb, Zuchtbetrieb und Ausbildungsbetrieb.

Der Bereich Ausbildung und Training wird auf dem Eichenhof von Stephanie Bruckert-Nagel betreut (Pferdewirtschaftsmeisterin, IPZV-Trainer B, FN Trainer B – Leistungssport).

Zum Sommer 2019 stellen wir einen Ausbildungsplatz für den Beruf

Pferdewirt/in – Service und Haltung

Was uns besonders wichtig ist

  • Freude an der Arbeit mit Mensch und Tier
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Ordentliche und zuverlässige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • gutes Horsemanship
  • Mindestalter 18 Jahre, PKW-Führerschein (Hängerführerschein wäre von Vorteil)
  • Bereitschaft Neues dazuzulernen und Gelerntes selbständig umzusetzen
  • Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein
  • Freundlicher und ruhiger Umgang mit den Tieren
  • Sportlichkeit
  • Erfahrung im Gangpferdereiten
  • Wünschenswert aber nicht erforderlich Trainer C Lizenz bzw. Turniererfahrung

Ausbildung auf dem Eichenhof – Anforderungen

Der Beruf des Pferdewirts ist vielseitig und abwechslungsreich. Die Ausbildung ist sehr umfangreich und erfordert eine hohe Leistungsbereitschaft, genügend reiterliches Talent, Tierliebe, Gefühl für den Umgang mit Pferden und pädagogisches Geschick im Umgang mit Menschen. Die Ausbildung setzt eine gesicherte reiterliche Grundausbildung, Engagement, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein sowie gute körperliche Verfassung und Sportlichkeit voraus.

Vor allem der Umgang mit dem Lebewesen Pferd erfordert Ruhe, Ausgeglichenheit, Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen.

Der zukünftige Pferdewirt sollte grundsätzlich bei Beginn der Ausbildung eine abgeschlossene Schulausbildung besitzen und geistig wie körperlich den späteren Anforderungen des Berufes Pferdewirt gewachsen sein.

Außerdem ist ein geregelter Achtstundentag nicht immer möglich, auch an Wochenenden und in den Abendstunden ist der zukünftige Pferdewirt gefordert. Interessierte müssen wissen, dass sie einen Beruf ergreifen, an dem ihre Arbeitskraft gefordert ist, wenn ihre Kunden Freizeit haben.

Im Laufe des Jahres ist bei entsprechenden Leistungen eine Spezialisierung zum Bereich Spezialreitweisen möglich.

Für diesen Schwerpunkt ist das Anforderungsprofil hinsichtlich der Vorqualifikation des Bewerbers am anspruchsvollsten. In der Abschlussprüfung werden u.a. ein höheres reiterliches Vermögen und ein erfahrener Umgang mit Kunden im Unterricht verlangt. Hierfür benötigt der Bewerber fundierte Islandpferde-Reitkenntnisse (Niveau mind. silbernes Reitabzeichen mit guter Benotung). Erfahrungen in der Jungpferdeausbildung sind hilfreich, aber nicht notwendig. Erste Erfahrungen im Unterrichten z.B. bei Kindern oder Einsteigern wäre wünschenswert. Mit dieser Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation „Trainer C“ IPZV und sind direkt ohne Vorbereitungskurs zur Trainer B Prüfung zugelassen.

Die Ausbildung beginnt am 01.08.2019 und dauert in der Regel 3 Jahre. Bei einer vorhandenen Erstausbildung oder bestandenem Abitur kann die Ausbildung auf 2 Jahre verkürzt werden.

Aufgabengebiete während der Ausbildung:

Die Aufgabengebiete des Pferdewirtes sind sehr vielseitig und anspruchsvoll. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen, die an einen Interessenten in diesem Beruf gestellt werden.

Dazu gehören im Allgemeinen: die tägliche Pflege von Pferden, die tägliche Versorgung, d.h. Füttern der Pferde, das Misten der Pferdeboxen, Reinigen der Paddocks, Kontrollgänge, Weidemanagement, Bewegen und Arbeiten von sowohl jungen als auch älteren erfahrenen Pferden, die medizinische Erstversorgung bei Verletzungen und Unfällen bzw. medizinische Nachversorgung nach Weisung des Tierarztes, der Einsatz, die Instandhaltung und Pflege von Maschinen, Geräten, Ausrüstung und Zubehör.

Darüber hinaus werden ebenfalls kaufmännisches Grundwissen und leichte Tätigkeiten im Büro vermittelt.

Die vorgegeben Ausbildungsinhalte sind u. A.

Tiergerechte Pferdehaltung und Pferdefütterung, Tierschutz und Tiergesundheit, Ausbildung und Vorbereitung von Pferden für Zucht und Leistungsprüfungen, betriebliche Abläufe und Organisation; betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, Dienstleistungen, Kundenorientierung und Marketing in Pferdezucht und -aufzucht, Ausrüstung; Einsatz von Maschinen, Geräten und Betriebseinrichtungen, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz, Naturschutz, ökologische Zusammenhänge und Nachhaltigkeit sowie qualitätssichernde Maßnahmen. Beurteilung von Futtermitteln, Zusammenstellung leistungsgerechter Futterationen und Durchführung, von Fütterungen, Planung und Vorbereitung von Pferdetransporten und Verladen von Pferden, Spezielle Ausrüstung und Hilfsmittel auswählen und einsetzen, verschiedene Pferde gymnastizieren und ausbilden, Eignung von verschiedenen Pferden beurteilen, Ausbildungsstand und Trainingsmöglichkeiten vorstellen, Pferde an der Hand und in Kerndisziplinen unter dem Sattel arbeiten sowie taktrein, losgelassen, an den Hilfen und in Balance vorstellen.

Ausführliche bzw. weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der FN Reiterlichen Vereinigung sowie der Landwirtschaftskammer Schleswig Holstein.

Und das können wir bieten

  • Sehr gut ausgebildete Lehrpferde
  • Moderne und gepflegte Anlage
  • qualifizierte Ausbildung
  • geregelte Arbeitszeiten
  • erforderlicher Kundenkontakt
  • angenehme Gäste und Einsteller
  • nettes Team
  • gemütliches Appartement als Unterkunft
  • Zeitgemäße Entlohnung
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Das Mitbringen eines eigenen Islandpferdes (Stute / Wallach) ist nach Rücksprache möglich.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse an einer Ausbildung auf dem Eichenhof geweckt haben. Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung entweder auf dem Postweg oder per Mail (sbn@koognagel.de) direkt an Stephanie Bruckert-Nagel.

Hier geht´s zum Infoschreiben der FN.

Eichenhof – Koogchaussee 6 – 25836 Grothusenkoog